25. Mai. Welt-Afrikatag

Diese Feierlichkeiten gehen auf den 25. Mai 1963 zurück, als sich 32 Staatschefs afrikanischer Staaten in Addis Abeba trafen, um die Organisation für Afrikanische Einheit (OAU), die heutige Afrikanische Union (AU), ins Leben zu rufen. Der Aufgabenbereich der OAU war die Förderung der Einheit und Solidarität der afrikanischen Staaten und die Schaffung einer kollektiven Sprachrohrfunktion für den Kontinent. Darüber hinaus versuchte sie, dem Kolonialismus ein Ende zu setzen und die internationale Zusammenarbeit zu fördern. Am 9. Juli 2002 wurde die OAU durch die derzeitige Afrikanische Union ersetzt.

CIM Burkina nimmt zusammen mit unseren afrikanischen Freunden an den Feierlichkeiten teil.