Tigernut: Die Heimat der redlichen Frauen

Am kommenden Freitag, dem 18. Mai, organisiert CIM Burkina um 20.00 Uhr die Vorführung des Dokumentarfilms "Tigernut: Die Heimat der redlichen Frauen" in den Kinos Albatexas (ehemals Albatros), an der Plaça de Fra Lluís Colomer, 4, 46021 Valencia.

Dieser Dokumentarfilm deckt ein internationales Netz mutmaßlicher Korruption, Betrügereien und Missbräuche valencianischer Unternehmen auf, die in Afrika (insbesondere in Burkina Faso und Mali) im Tigernut-Sektor, dem neuen Supernahrungsmittel, das in der gesamten westlichen Welt in Mode ist, Mittel auf unlauterem Wege erlangen.

Mit dabei sein werden Antxón Monforte (Autor, Produzent, Regisseur und Verantwortlicher) und Justin Sigouinda (aus Burkina Faso), einer der Protagonisten des Dokumentarfilms und ehemaliger Produzent der afrikanischen Tigernuss, der auch der Präsident der kürzlich in Ouagadougou (Hauptstadt von Burkina Faso) gegründeten Kooperative Mousso Faso ist, um den Tigernuss-Sektor unter dem Gesichtspunkt des fairen Handels wieder zu beleben.
CIM Burkina unterstützt diesen Dokumentarfilm, der bereits auf 19 internationalen Festivals (Los Angeles, Harlem, Bogota, Lima, Cannes, Toulouse u.v.a.) gezeigt wurde, darunter das Filmfestival Amnesty International in Frankreich: "To the cinema for human rights".