Ziele

Unsere Ziele:

1.- Die Schulbildung von Mädchen und Jungen in Burkina Faso, insbesondere in ländlichen Gebieten
2.- Finanzielle Unterstützung zur Finanzierung von Projekten, die die integrale Entfaltung von Kindern und/oder Frauen in Westafrika im Allgemeinen und in Burkina Faso im Besonderen fördern, insbesondere im Zusammenhang mit Bildung und Erziehung.
3.- Förderung von Bildungs-, Gesundheits-, Sport- und anderen Aktionen, die zur umfassenden Entfaltung von Kindern bzw. Frauen in Subsahara-Afrika im Allgemeinen und in Burkina Faso im Besonderen beitragen.
4.- Öffentlichkeitsarbeit zur Situation von Kindern und Frauen in Subsahara-Afrika im Allgemeinen und in Burkina Faso im Besonderen
5.- Kampf gegen die Armut

Und um dies zu erreichen, setzen wir uns die folgenden Ziele:

  • Einführung von Schulstipendien, die mittellosen Jungen und Mädchen das Schulgeld für das gesamte Schuljahr garantieren.
  • Einführung von Stipendien für junge Frauen ohne Schulabschluss oder ohne Ausbildung zur Alphabetisierung und Berufsausbildung.
  • Finanzielle Unterstützung von Frauen für die Durchführung von gewinnorientierten Aktivitäten, die ihr Engagement garantieren können, indem sie ihre Unabhängigkeit sowie ihre kulturelle, soziale und berufliche Entfaltung fördern.
  • Verbesserung der schulischen Infrastrukturen (Ausrüstung, Material usw.) und Unterstützung für deren Betrieb. Dazu gehört die Verwirklichung von Brunnen und Latrinen als eine grundlegende Schwerpunktachse.
  • Einrichtung von Gartenanlagen in Schulen, um zu verhindern, dass Kinder die Schule aufgrund von Hunger abbrechen, sowie um den Schülern eine zusätzliche Ausbildung im Gartenbau anzubieten. Einige Erträge können auch durch den Verkauf von Ernteüberschüssen auf dem Markt erzielt werden.
  • Berücksichtigung der Schulgesundheit, insbesondere in schwerwiegenden Fällen von Stipendiaten von CIM Burkina, sowie Bereitstellung von Erste Hilfe Ausrüstungen in Schulen.
  • Durchführung von Veranstaltungen zur Verbreitung unserer Projekte sowie zur Sensibilisierung (Bildung für Entwicklung), wie z.B. Vorträge in Schulen, Hochschulen und Universitäten, Teilnahme an Messen oder Veranstaltungen sozialer und kultureller Art, teilweise allein, teilweise in Begleitung angegliederter Vereinigungen aus der Welt der Entwicklungshilfe und/oder der Immigration im Besonderen und jeglicher sozialer Art im Allgemeinen.